Aktuell Biographie Bücher Bühne Pressespiegel Ralph Hammerthaler

 

Kurzer Roman
über ein Verbrechen

Alleinunterhalter

ein Gott eine Frau
ein Dollar

Der Sturz des
Friedrich Voss

Die Nacht des Brokers

Aber das ist ein anderes Kapitel

Moshammeroper

Die Bestmannoper

Schnappräuber

Hier ist nicht Amerika

Alles bestens

Kurzer Roman über ein Verbrechen

„Wie Hammerthaler mit Arbens Besuch bei den Großeltern im Kosovo einen postmigrantischen Konflikt hintuscht, ist einfach toll. Auch die Schilderungen von Lores und Mirkas Schufterei nach der Schule in der Pension ihrer Mutter, dank der die Familie den Kopf über Wasser hält, sind präzise erfasst, nüchtern und dabei doch randvoll mit Bedeutungen. (...) So liest sich dieser Roman aus dem zerfahrenen Stillstand der brandenburgischen Provinz, in der die Kellerorgien eine Realitätsflucht bieten, als Parabel auf den Zerfall der ostdeutschen Städte.“
ZEIT online

„Hammerthaler hat keinen Porno geschrieben, das Ausfantasieren expliziter Szenen bleibt dem Leser überlassen. Vielmehr gelingt ihm ein vielschichtiges Beziehungsdrama und Stimmungsbild einer Kleinstadt. Obendrein stellt der Autor auch die Frage nach der wahren Liebe, denn jenseits aller Äußerlichkeiten ist sein Ich-Erzähler unglücklich verliebt.“
Märkische Allgemeine

„Leicht hätte Hammerthalers Buch hierbei in Klischeehaftigkeit und Stereotypen abdriften, schlimmstenfalls zu einer Provinzposse mutieren können. Doch liebevoll, fast mit ernsthafter Vorsichtigkeit beleuchtet er die Protagonisten, ihre eigentlichen Träume und Sehnsüchte, ihre Umstände und jeweiligen Lebenssituationen. (...) Hammerthaler legt mit ‚Kurzer Roman über ein Verbrechen‘ ein brisantes Buch vor, das genau in unsere Zeit passt.“
literaturkritik.de

<<< >>>